Anwohnerinnen und Anwohner von Parkdruck entlasten
26. Januar 2019
Osterbrookhöfe – Stadtentwicklung in Hamm
14. Februar 2019

Die SPD will die Angebote im Hammer Park erweitern. Unter dem Programm „Lebenswerter Bezirk“ hat die SPD Bezirkfraktions Hamburg-Mitte in 2018 bereits um Vorschläge von Bürgerinnen und Bürgern des Bezirkes für kleine Projekte vor der eigenen Haustür gebeten. Dabei sind weit über 100 Vorschläge von den Anwohnerinnen und Anwohnern für die Verschönerung und Verbesserung der Quartiere eingegangen, die mit insgesamt 50.000 Euro unterstützt werden.

„Wir haben uns jeden Vorschlag angeschaut und geprüft, ob das machbar ist.“, so Elke Kuhlwilm, SPD Bezirksabgeordnete aus Hamm.

Für Hamm hat die SPD nun einen Prüfauftrag gestellt, um im Hammer Park eine Boulebahn und ein Beachvolleyballfeld entstehen zu lassen. Für beide Projekte stehen bereits 5.000 Euro zur Verfügung. Die Realisierung wird vom Bezirksamt geprüft. Da der Hammer Park unter Denkmalschutz steht, ist hier behutsam mit Veränderungen im Park umzugehen. Sofern aufgrund des Denkmalschutzes kein Beachvolleyballfeld zu realisieren ist, soll der Thörls Park als Ersatzstandort dienen.

Dazu Yannick Regh, SPD Bezirksabgeordneter aus Hamm: „Wir wollen im Sinne der Active City weiter den Sport im öffentlichen Raum fördern. Das Angebot von Beachvolleyball sowie Boule ermöglicht neue integrative Treffpunkte für unser Hamm und macht die Quartiere noch lebenswerter.“.

Für mehr Informationen:

Freizeitsport im Hammer Park fördern! Drs. 21-4929